China Visum über einen darauf spezialisierten Visaservice

Persönliche oder postalische Beantragung
Gemäß „China Visum Ratgeber“ können Sie sich entweder persönlich zum Konsularprovider begeben oder eine postalische Beantragung vornehmen. Doch Sie werden bei der persönlichen Beantragung mit anderen Antragstellern gemeinsam vor den Schaltern des Konsularproviders anstehen. Hierfür sollten Sie ungefähr einen Vormittag an benötigter Zeit einkalkulieren.

Abholung
Die beschriebene Prozedur trifft nur für die Beantragung zu. Denn die Passabholung ist erst 4 Tage später möglich. Also reisen Sie ein paar Tage später erneut zum Konsularprovider, stehen erneut an und erhalten dann schließlich – aber nur, wenn Sie bei der Beantragung alles richtig gemacht haben – das ersehnte Visum China.

Mögliche Alternative: Versandservice des Konsularproviders
Sie können dem Konsularprovider auch Ihre Unterlagen zusenden. Dann müssen Sie jedoch genügend Zeit einplanen (der Konsularvprovider lässt sich ca. 2 Wochen Zeit), etwas tiefer in Ihre Tasche greifen (der Versandservice des Konsularproviders ist teuer) und Sie müssen sich gut mit den Einreisebestimmungen für China auskennen, da Ihr Visumantrag schon bei kleinen Fehlern zurückgewiesen wird, Sie aber dennoch hierfür zahlen müssen.

Besser: China Visumservice
Doch es gibt auch einen anderen Weg der Visa-Beschaffung: Sie können einen auf China spezialisierten Visumservice beauftragen (unsere Empfehlung China Visum Frankfurt).

Kosten sparen durch einen spezialisierten Visadienst
Natürlich erfolgt die Dienstleistung einer solchen Visum Agentur nicht kostenlos, doch für eine Servicegebühr von knapp 30,- Euro erhalten Sie von einem Visumservice mit langjähriger Erfahrung eine Gegenleistung, die Ihnen nicht nur jede Menge Zeit und Ärger, sondern darüber hinaus auch Geld spart.

Vorprüfung Ihres Antrags
Die Vorteile einer Beantragung über einen auf China spezialisierten Visaservice erschöpfen sich jedoch nicht in der finanziellen Einsparung, sondern beginnen schon beim Ausfüllen des mehrseitigen offiziellen Antragsformulars. Denn eine gute Agentur wird Ihren Antrag bereits mit Erhalt einer gewissenhaften Vorprüfung unterziehen: Sind Ihre Angaben ausreichend, plausibel und zutreffend, so dass der Erfahrung nach die Erteilung eines Visums erfolgen wird? Eine Visa-Agentur kennt, sofern sie ihr Metier bereits seit Jahren betreibt, diejenigen Klippen, die es hierbei zu umschiffen gilt und wird Sie nach der Vorprüfung gern von möglichen Antragsfehlern in Kenntnis setzen.

Weitere Vorteile
Sofern nun alle Unterlagen und Dokumente auf dem entsprechenden Stand gebracht sind, wird das Visabüro für Sie zum Konsularprovider gehen, dort in Ihrem Auftrag mit dem Konsularprovider reden und die Beantragung vornehmen. Der große Vorteil: Die Agentur kennt nicht nur die gängigen Bestimmungen besser als Sie, sier kennt auch das Personal des Konsularproviders persönlich und – ganz wichtig – sie spricht auch die gleiche Sprache, wie die meist chinesischen Angestellten. Dies ist auch ein Vorteil, den ein auf China spezialisierter Visumservice gegenüber einem breitbandigeren Service auszeichnet: Ein China Visadienst wird üblicherweise von Personen mit hoher Affinität zu China betrieben – idealerweise von in Deutschland lebenden, aber aus China stammenden Menschen.

Zusätzliche Fremdsprachenkenntnisse
Wenn dann, so wie beim China Visum Service Li Xutang, noch hervorragende Englisch-Kenntnisse hinzu kommen, so können Sie ganz sicher sein, dass die Erteilung Ihres Visums für China jedenfalls nicht an der Sprachbarriere scheitern wird.

Fazit
Die Beschaffung über einen darauf spezialisierten Visaservice bringt Ihnen wesentliche Vorteile gegenüber einer persönlichen oder postalischen Beantragung beim chinesischen Konsularprovider:

  1. Erhebliche Kosteneinsparung durch Wegfall von 2-maliger An- und Abreise (falls persönliche Beantragung beabsichtigt)
  2. Kein Anstehen beim Konsularprovider (falls persönliche Beantragung beabsichtigt)
  3. Kosteneinsparung wegen Umgehung des teuren Versandservice des Konsularproviders (falls postalische Beantragung beabsichtigt)
  4. Vorprüfung Ihres Antrags durch den Visaservice
  5. Kenntnisse der gängigen und jeweils aktuellen Einreisebestimmungen für China
  6. Vertrautheit mit dem Personal von Konsularprovider und Botschaft bzw. Konsulat
  7. Chinesisch als Muttersprache

Haben Sie eine Reise- bzw. China/Asien-relevante Seite und möchten Sie hier gern einen Link zu Ihrer Seite? Dann senden Sie eine Mail an china-visum“at“arcor.de.

Advertisements